Startseite » Texte » Warum auch für Laborfleisch Tiere leiden müssen

Warum auch für Laborfleisch Tiere leiden müssen

DISCLAIMER: Diese Folge beinhaltet verstörende Inhalte. Wenn du weißt, dass dich Tierleid mental besonders mitnimmt, du sehr sensibel bist und/ oder dich schnell ekelst, dann skippe diese Folge lieber und sei nächstes Mal wieder mit dabei! 


Für Fleisch aus dem Labor müssen keine Tiere sterben, die Umwelt wird entastet und vielleicht lösen wir sogar das globale Ernährungsproblem. Richtig? Es gibt da ein paar Probleme, die auch klar als solche benannt werden sollten. 
Hier geht‘s zum sagenumwobenen Instagram Kanal: https://www.instagram.com/nachhaltig.kritisch/ 

Support
@nachhaltig.kritisch ist ein unabhängiges 3-Personen-Projekt. Auf Steady kannst du unsere Arbeit mit einem Abo schon ab 2€ monatlich unterstützen: www.steadyhq.com/de/nachhaltigkritisch
Natürlich freuen wir uns auch über einmalige Spenden über PayPal: www.paypal.com/paypalme/nachhaltigkritisch

Wir beziehen uns im Podcast u.a. auf folgende Recherchen / Artikel

  • https://www.quarks.de/gesundheit/ernaehrung/wann-wir-endlich-fleisch-essen-fuer-das-kein-tier-mehr-leiden-muss/ 
  • Technik Radar 2020: Was die Deutschen über Technik denken: https://www.koerber-stiftung.de/fileadmin/user_upload/koerber-stiftung/redaktion/technikradar/pdf/2020/TechnikRadar-2020_Langfassung.pdf
  • Deutscher Bundestag: Sachstand. In-vitro-Fleisch: https://www.bundestag.de/resource/blob/546674/6c7e1354dd8e7ba622588c1ed1949947/wd-5-009-18-pdf-data.pdf S.16f.I7-8/2019 64 Essays – 25 Jahre Laborjournal
  • Fetales oder fatales Kälberserum? Das Schmuddelkind der Zellkultur: https://www.researchgate.net/publication/335543157_Essays_-25_Jahre_Laborjournal_Fetales_oder_fatales_Kalberserum_Das_Schmuddelkind_der_Zellkultur 
  • Albert Schweizer Stiftung: https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/1-kg-rindfleisch

Credits:

Unsere Mikros sind bereitgestellt von RØDE Microphones: www.de.rode.com
Intro und Outro-Beat by: Nils “Bomber” Hoffmann 
Ein podlabel Podcast: www.podlabel.de
Kontakt: nkp@podlabel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.